Gemeinschaftlich Wohnen 60+

Der Verein “Gemeinschaftlich Wohnen Neuwied e.V.- kurz gewoNR e.V.” ist einer der Vereinigungen, die einen europaweiten Trend widerspiegeln: alternative Wohnformen für das Alter zu entwickeln und umzusetzen.

Mittlerweile hat der 2011 gegründete Verein einen großen Erfolg erzielt: in Heddesdorf entsteht, beim GSG-Neubauprojekt im Zepplinhof,
im Haus 2 , durch eine Kooperation, ein Mieterwohnprojekt. Der Einzug kann Anfang 2019 erfolgen

Soviel erfahre ich aus der Presse sowie aus Gesprächen in der Stadt. Wurde die Existenz der Idee in den letzten Jahren zwar  wahrgenommen, wird der Wanderflaneur nun recherchefreudig interessiert am Thema. Nicht dass er sich “Alt” fühlt, werter Leser – vielleicht wird ere es aber doch eines Tages, man weiß ja nie.. 🙂

Eine Recherche beginnt- aber wo? Man könnte damit beginnen, die Altersstruktur in Deutschland aufzudröseln, oder festzustellen, dass es die Projekte des “alternativen Wohnens für Senioren” in Deutschland und erst recht in Europa bereits gibt. Doch bleiben ich lieber vor Ort- dort flaniert es sich leichter.   Und so treffe ich Hildegard Luttenberger, Vorsitzende des Vereins GeWoNr zum Interview.


“Die Zukunft die wir wollen, muss „erfunden“ werden,  sonst bekommen wir eine die wir nicht wollen.“  

Das Motto des Vereins lässt ein munteres Gespräch mit  vermuten, und genauso wird es auch. Frau Luttenberger erläutert  das Projekt, die Geschichte des Vereins und gibt Auskunft über den aktuellen Ist-Stand der Realisierung.

“Soo, ein erster Input ist gegeben” denke ich nach dem Gespräch. Aufschlussreich war es, macht aber eher neugieriger  auf das Thema und wirft Fragen auf.

Einige dieser konnten bereits zwei Tage später beantwortet werden. Die Gruppe traf sich zu einem Frühstück in der  VHS Neuwied.

-to be continued and updated-

III weiterführende Links



2 Kommentare

  1. Gute und interessante Dialoge – DANKE Andreas !
    In Erwartung einer “Freudengemeinschaft” ist es mir wichtig eines richtig zu stellen :
    Putz- und Einkaufsdienste erwarte ich nicht. Sehr wohl werden wir uns helfen!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere